MALSPIEL UND MALTHERAPIE



Malen bedeutet aktives und spielerisches experimentieren, erforschen, gestalten, entwickeln auf einer Ebene - dem Bild.

Hier werden Erfahrungen verarbeitet, Fehler gemacht und verbessert, Entscheidungen getroffen.
Malen stellt somit spielerisch eine Lernhilfe dar.
In einem geschützten Rahmen arbeiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene an ihrer Entwicklung und Persönlichkeit und üben motorische Abläufe und Techniken.
In der Gruppe können die TeilnehmerInnen ihre Erfahrungen austauschen, Entwicklungen beobachten und sich Anregungen holen.
Dies geschieht wertfrei und ohne Interpretation oder Leistungsbeurteilung.
Meine aktuellen Angebote beinhalten
  • Mal- und Gestaltungstherapie-Einheiten im Einzel- oder Gruppensetting und

 

 

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

 



„…Im Malort gibt es keine Aufgaben, keine Vorbilder, keine Zielsetzung, nur Unterstützung des wahren Impulses. Hier entsteht die Spur unbelastet von fremden Einflüssen und unabhängig von fremden Erwartungen. Hier blühen echte Blumen anstatt dekorativer Kompositionen, und es wachsen Bäume durch den ganzen Raum mit endlosen Ästen und Zweigen… Häuser entstehen, Schiffe… warum diese Welt betrüben? Ist sie nicht die wohnlichste, die zu retten eine dringende Aufgabe ist?“ Arno Stern